주메뉴 바로가기 본문 바로가기

Dieses islamische Zentrum Koreas befindet sich im Hannam-dong, dem Hannam-Viertel.

Die Moschee in Seoul wurde 1976 während des Höhepunkts des Bau-Booms im mittleren Osten fertiggestellt. Das Grundstück wurde von der koreanischen Regierung bereitgestellt. Saudi Arabien und andere Staaten des mittleren Ostens gaben Spenden für die Erbauung des Masjid.

In der Zentralmoschee Seoul werden fünf Mal am Tag Zeremonien zur Gottesverehrung abgehalten. Die Moschee stellt auch verschiedene Informationen und Einrichtungen für Muslime bereit. Bücher und Videobänder sowohl über den Islam als auch konstenlose Arabisch-Sprachkurse sind verfügbar. Sie sollen helfen, die islamische Kultur besser zu verstehen.

Adresse: 39, Usandan-ro 10-gil, Yongsan-gu, Seoul

Tel: 02-793-6908

Website